Entwicklung Social-Media-Strategie für spezialisierten Ratgeberverlag

Für einen deutschen Ratgeberverlag galt es, die bestehenden Social-Media Aktivitäten durch eine dauerhaft gültige Strategie und Maßnahmenplanung zu erweitern. Die bisherigen Social-Media-Aktivitäten des Verlages wurden mit hohem Zeiteinsatz umgesetzt – jedoch fehlte dabei stets ein roter Faden. Die Kreativität der Verantwortlichen war „aufgebraucht“, der Zeiteinsatz stieg mit jedem weiteren Beitrag und jeder weiteren Aktion bei abnehmendem Grenznutzen.

Herausforderung:

Die Herausforderung in der Entwicklung des Social-Media-Konzeptes bestand in der Ideenfindung von kreativen, innovativen und zielgruppenorientierten Kampagnenmöglichkeiten, die zudem auf das Unternehmen zugeschnitten sein sollten. Gleichzeitig galt es, Lösungen zu finden, wie die klassischen Marketingmaßnahmen mit den Social-Media-Aktivitäten verknüpft werden könnten.

Social-Media-Kampagnen sind nicht selten so schnell vorüber wie sie gehyped werden. Es galt für den Kunden – abseits von allen potentiellen Hype-Ideen – eine langfristige Strategie zu entwerfen, aus der sich ein ganzjähriger Redaktionsplan ableiten ließ.


Vorgehen:

Zu Beginn des Social-Media-Konzeptes wurden bestehende Social-Media-Kanäle untersucht und analysiert. So wurde bewertet, inwieweit die einzelnen Kanäle optimiert werden konnten, wo eventuell Lücken waren, die es auszufüllen galt, und wie aktiv die Zielgruppe bereits die vorhandenen Social-Media-Kanäle nutzte. Danach wurden in einem rein kreativen Prozess Ideen für die einzelnen Social-Media-Kanäle entwickelt. Dabei orientierten wir uns an der Zielgruppe, dazu passenden Trendthemen sowie Dauerthemen, welche saisonal immer wieder in Erscheinung treten.

Projektergebnis und Kundennutzen:

Der Kunde wurde zum Abschluss des Projektes mit einer detaillierten Social-Media-Redaktionsplanung ausgestattet, welche auf Monats-, Wochen- und Tagesbasis zahlreiche inhaltlich passende Ideen für das Social-Media-Marketing bot.

Der Redaktionsplan fungiert dabei als roter Faden, um den jeweils tagesaktuell kreative Beiträge und Wettbewerbe entwickelt werden. Der Verlag folgt damit einer verlässlichen und langlebigen Social-Media-Philosophie und setzt bewusst nicht auf spektakuläre Social-Media-One-Hit-Wonder. Die Verbesserung klassischer Social-Media-Kennzahlen (Likes, Follower, Retweets, Shares) konnte den Erfolg der strukturierten Konzeption und Redaktionsplanung bestätigen.

Weitere Projekte