IT Due Diligence für Consumer-Services-Plattform

Innerhalb kürzester Zeit sollte die IT einer Online-Plattform im Rahmen einer Due Diligence evaluiert und eine Empfehlung an einen kaufinteressierten Investmentfonds ausgesprochen werden.

Herausforderung:

Der Investor schließt jedes Jahr eine große Anzahl an Deals ab. Diese Investitionen finden meist in einer sehr frühen Unternehmensphase des Targets statt. Die Größe des Deals wird entsprechend als niedrig eingestuft, weshalb nur ein begrenztes Budget für die jeweiligen Transaktionen angesetzt wird.

Bei dem Target handelte es sich um eine Online-Plattform, die einen Erinnerungs- und Wechselservice für Verträge im B2C Bereich anbietet. Die Durchführung der Due Diligence musste innerhalb eines sehr kurzen Zeitrahmens stattfinden. Bedingt durch die nur kurze Zeitspanne galt es, den Fokus so einzuschränken, dass dieser während der kurzen Zeit zu erreichen war, aber gleichzeitig auch genug Aussagekraft für die Bewertung des Targets darbot.


Vorgehen:

Der Ablauf der Due Diligence war klassisch: Zu Beginn wurden alle Unterlagen zur gesamten IT bei dem Target angefragt. Diese wurden dann in einem nächsten Schritt gesichtet und analysiert. Anschließend wurden Vor-Ort-Interviews bei dem Target vorbereitet und durchgeführt, um weitere Informationen über das Target einzuholen. Nach Abschluss der Informationsgenerierung und Analyse wurden die Ergebnisse strukturiert und in einem Due Diligence Report zusammengefasst.

Projektergebnis und Kundennutzen:

Der Kunde erhielt ein Gutachten über die Zukunftsfähigkeit der IT des Targets. Das Gutachten enthielt eine Analyse der Stärken und Schwächen sowie der Chancen und Risiken. Zudem lieferte wdp auch Handlungsempfehlungen, mit denen noch vorhandene Schwachstellen optimiert werden konnten, sowie einen Meilensteinplan für die nächsten 12 Monate. Auf der Grundlage der Evaluierung durch wdp tätigte der Investor final die Investition.

Weitere Projekte