Wachstums- und Wettbewerbsanalysen

Im Zugriff auf zahlreiche interne wie externe Datenbanken und gestützt auf unsere Praxis- und Beratungserfahrung erstellen wir regelmäßig Wachstums- und Wettbewerbsanalysen in diversen digitalen Geschäftsumfeldern. Für unsere Kunden generieren wir somit rationale Grundlagen für Produkt- oder Investitionsentscheidungen.

Leistung

Die Hintergründe und Ziele der Wachstums- und Wettbewerbsanalysen für unsere Kunden sind äußerst heterogen – unser Ergebnis ist jedoch stets nachvollziehbar und durch quantitative Daten gesichert. Unsere qualitativen Analysen reichern wir durch Experten- und Insiderinterviews an und verbessern sie durch unsere umfangreiche KPI-Datenbank und langjährige Erfahrung.

Dabei unterliegen Wachstums- und Wettbewerbsanalysen in digitalen Umfeldern anderen Gesetzen als in traditionellen Umfeldern. Der Begriff des Wettbewerbers muss hier viel umfassender verstanden werden: Wettbewerber ist zunächst jeder Anbieter von Inhalten, Dienstleistungen und Produkten, die in Konkurrenz zu den Produkten oder dem Verkaufstrichter unserer Kunden stehen.

Häufig ermitteln wir in Kundenprojekten, dass sich Produkt- und Marketingwettbewerb wesentlich unterscheiden.

So sind die ärgsten Konkurrenten des Produktwettbewerbs in digitalen Umfeldern im Marketingwettbewerb oftmals nur bedeutungslose Marktbegleiter. Es gilt jedoch: Nur wer den Marketingwettbewerb erfolgreich parieren kann, kann in den Produktwettbewerb einsteigen. Ein wesentlicher Teil unserer Analyse ist daher die Antwort auf die Frage, ob die Wettbewerbssituation inhaltlich und wirtschaftlich lösbar ist.


Ergebnis

Unsere Analysen geben nicht nur intensive Beobachtungen wieder, sondern sind vor allem das Ergebnis etablierter, quantitativer Berechnungen. Wir erweitern sie über die bereits bekannten Wachstumsmöglichkeiten und Wettbewerber hinaus und ermöglichen so den entscheidenden Blick über den Tellerrand. Auf diese Weise erhalten unsere Kunden eine realistische Einschätzung ihrer Marktchancen, insbesondere auch im Hinblick auf existierende und künftige digitale Wettbewerber, die bislang noch nicht im Fokus standen.


Beispiel aus der Praxis

Für einen Technikverlag erstellte wdp eine Wachstums- und Wettbewerbsanalyse zur Planung seiner digitalen Vermarktungserlöse. Dabei sollte insbesondere abgeschätzt werden, ob und wie der bestehende Traffic verdoppelt werden könnte. Die Herausforderung bestand bei diesem Projekt darin, einen Überblick über den bestehenden Content des Auftraggebers zu erhalten und eine passende Vergleichsgruppe zu definieren, da das vom Auftraggeber besetzte Marktsegment nur wenig Konkurrenz beinhaltete.

Zunächst definierte wdp nationale und internationale Webseiten mit ähnlichem Themenfokus sowie ähnlicher Nutzeransprache und Content-Qualität als Wettbewerbsumfeld. Anschließend ordneten wir die Webseite des Auftraggebers nach Reichweitengesichtspunkten in dieses Wettbewerbsumfeld ein.

Dabei stellten wir Unterschiede zwischen Auftraggeber-Webseite und Wettbewerbsumfeld fest, insbesondere im Hinblick auf die Art der Content-Aufbereitung, Suchmaschinenoptimierung, Veröffentlichungsfrequenz und -menge sowie das Design der Webseiten. In konkreten Handlungsempfehlungen definierten wir Modifikationen des Content-Workflows und der Webseite, um die Reichweite zu maximieren.

Der Kunde erhielt ein umfangreiches Konzept mit klaren Benchmarks und einer Kosten-Nutzen-Abwägung sowie eine priorisierte Maßnahmenliste zur Umsetzung des Konzepts.

Verwandte Leistungen

Big-Data-Analyse

Die steigende Menge an anfallenden Daten sowie die Komplexität in der Interpretation und Auswertung sind mit herkömmlichen Methoden und Werkzeugen nicht mehr abzubilden. Gleichzeitig sind eine zeitnahe Analyse und Reaktion (Interpretation) aber genau der entscheidende Vorteil von digital optimierten Geschäftsmodellen. Aus bis dato unübersichtlichen und unstrukturierten Datenströmen erstellen wir daher klare und strukturierte Grundlagen für fundamentale strategische oder auch operativ tagesaktuelle Entscheidungen.

Digitalstrategie

Die Entwicklung von Unternehmensstrategien erreicht durch die Digitalisierung einen neuen Grad der Komplexität. Etablierte Strukturen und Wertschöpfungsketten verlieren an Bedeutung – aber wie soll es weitergehen? Wir helfen unseren Kunden, die Antwort in Form einer neuen Unternehmensstrategie zu finden und etablieren.

Produkt- und Preisstrategie

Die digitale Wertschöpfung ermöglicht nicht nur eine Vielzahl von Produkt- und Preisstrategien, sondern auch die praktische Evaluierung von Produktmerkmalen und optimalen Preisen. Während man in der analogen Wertschöpfung bereits früh Produkt- und Preisstrategien festlegen muss, können diese in der digitalen Welt zunächst in der Praxis getestet werden.