Entwicklung Basiskonzept für Community- und Downloadportal

Der Fachbereich des Kunden plante ein Zielgruppenportal mit geringem Aufwand und hohem Effekt aufzubauen. Dabei war ein pragmatischer Ansatz als Proof of Concept (POC) mit effizientem Mitteleinsatz gewünscht. Die Umsetzung sollte mit Erlaubnis, aber ohne Beteiligung der internen IT erfolgen.

Herausforderung:

Da im Fachbereich die „große Lösung“ bereits konzipiert war, bestand die Herausforderung im Herbeiführen eines zielführenden Kompromisses zwischen Mitteleinsatz, Erwartungshaltung des Fachbereichs und Bedarfsdeckung am Markt.

Zusätzlich sollten die umzusetzenden Funktionen hinreichend Auskunft über die Erfolgswahrscheinlichkeit der „großen Lösung“ geben können. Da alle Portalprojekte zwingend über die interne IT-Abteilung laufen mussten, musste hier eine verbindliche und einvernehmliche Ausnahmeregelung erreicht werden.


Vorgehen:

Nach eingehendem Studium des Vollkonzeptes erarbeitete wdp einen auf das Wesentliche reduzierte Proof-of-Concept-Vorschlag, der in mehreren Kundenworkshops finalisiert wurde. Auf Basis der konzipierten Funktionen erarbeitete wdp das Briefing für den Agenturpitch und die CMS-Auswahl. Als Proof of Concept konnte wdp bei der internen IT-Abteilung ein genehmigtes externes Umsetzen erwirken.

Für den Fachbereich erstellte wdp einen KPI-Vorschlag zur Überwachung und Bewertung der Projekt-Ergebnisses. Für das interne Konzeptteam wurde die Betreuung als Wissenstransfer angelegt, so dass der Bereich das Projekt nach dem Launch vollständig übernehmen konnte.

Projektergebnis und Kundennutzen:

Der Kunde hatte innerhalb kürzester Zeit (vier Wochen) ein Portalkonzept und eine Agentur-Pitchunterlage zur Verfügung. Die Lieferantenauswahl und -beauftragung konnten dank der schnellen IT-Genehmigung zeitnah erfolgen. Innerhalb von nur drei Monaten konnte das Community- und Downloadportal mit bemerkenswerten Features gelauncht werden und der Proof of Concept erfolgreich umgesetzt werden.

Der Fachbereich übernahm den POC in der letzten Umsetzungsphase eigenverantwortlich und realisierte somit den Betrieb und das Controlling im eigenen Haus. Die IT-Abteilung überwachte dabei den Dienstleister, ohne den pragmatischen POC auszubremsen, da dieser vom Fachbereich gesteuert wurde.

Weitere Projekte