Commercial Due Diligence eines globalen Social-Media-Reichweitenvermarkters

Der Verlag hatte eine Beteiligung an einem internationalen Reichweitenvermarkter mit mehreren Verticals aber nur einer einzigen Reichweitenquelle ins Auge gefasst. wdp prüfte, wie robust das Target bei Änderungen der Reichweitenquelle war und welche Synergien bei einer Beteiligung gehoben werden konnten.

Herausforderung:

Für die Prüfung mussten Vergangenheitswerte der letzten Jahre ausgewertet werden, insgesamt weit über 20 Millionen Datenpunkte. Diese wurden von wdp aus verschiedenen Quellen bezogen und erstmalig in einer kompletten Bestandsaufnahme verarbeitet. Ziel war es herauszufinden, wie gut und schnell das Unternehmen bei früheren Änderungen der Reichweitenquelle reagiert hatte und daraus eine Einschätzung der Robustheit des Geschäftsmodells abzuleiten.


Vorgehen:

Die Commercial Due Diligence durch wdp umfasste mehrere Bereiche:

  • Geschäftsmodell
    Hier galt es, die Wertetreiber und Erfolgsfaktoren des Targets zu identifizieren.
  • Organisation
    Ziel war es, Schlüsselkompetenzen und -personen zu ermitteln und zu prüfen, wie abhängig das Unternehmen von diesen war.
  • Prozesse
    Es musste festgestellt werden, wie gut die internen Prozesse funktionierten und ob sie hinreichend dokumentiert waren.
  • Vermarktung
    Benötigt wurde eine Analyse der Entwicklung von Mengen und Preisen, einerseits im Allgemeinen, andererseits auch ganz speziell bei vergangenen Änderungen der Reichweitenquelle.
  • IT
    Die vorhandene Infrastruktur, das Tracking und Controlling der kritischen Erfolgsfaktoren musste analysiert werden.

wdp nutzte für die Prüfung die zur Verfügung stehenden Daten aus dem Due Diligence Datenraum und ergänzte diese wesentlich mit eigenen, umfangreichen Exporten aus diversen Analytics Tools, Social Media und Vermarktungskanälen. In Management Interviews wurden die darüber hinaus benötigten Informationen eingeholt.

Alle Informationen wurden zusammengeführt und strukturiert ausgewertet. Da es für den Auftraggeber einen hohen Mehrwert lieferte, erstellte wdp zusätzlich zum vereinbarten Projektumfang eine best, normal und worst case Szenarioanalyse des Businessplans.

Projektergebnis und Kundennutzen:

Alle Erkenntnisse lagen dem Kunden bei Projektende in Form eines Commercial Reports vor. Dieser enthielt unter anderem eine strukturierte und verständliche Erklärung des Geschäftsmodells sowie ein objektives Bild der tatsächlichen historischen Entwicklung des Targets. Die umfassende Datenerhebung durch wdp lieferte stichhaltige und belastbare Aussagen, auf denen basierend der Verlag eine fundierte Entscheidung bezüglich der Beteiligung treffen konnte.

wdp begleitete im weiteren Verlauf den gesamten Transaktionsprozess, erstellte Gremienunterlagen, unterstützte den internen Entscheidungsprozess und schließlich auch die Verhandlungen mit dem Target. Die Beteiligung am Reichweitenvermarkter wurde erfolgreich umgesetzt.

Weitere Projekte