Analyse zum anorganischen Reichweitenausbau für Video-Inhalte

wdp wurde beauftragt, Social-Media-Unternehmen und -Accounts zu identifizieren, die eine geeignete Ergänzung zum bestehenden Portfolio eines Medienkonzerns darstellten und als Plattform für Video-Inhalte dienen konnten.

Herausforderung:

wdp hatte das Unternehmen in der Vergangenheit unter anderem bereits bei der Entwicklung und Umsetzung einer Digitalstrategie unterstützt. Nun sollte die bestehende Reichweite in sozialen Medien durch Zukauf von Social-Media-Accounts bzw. ganzen Unternehmen signifikant gesteigert werden.

Eine besondere Herausforderung in diesem Projekt bestand in den für die Potentialanalyse verfügbaren Datenmengen: Die Plattformen boten teils extrem umfangreiche Daten, und verfolgten teils eine sehr restriktive Informationspolitik. Es galt demnach, sehr große Datenmengen in einer Big-Data-Analyse strukturiert auszuwerten und gleichzeitig innovative Lösungsansätze zu entwickeln, um Daten zu generieren, die in der benötigten Form noch nicht verfügbar waren.


Vorgehen:

Zunächst definierte wdp qualitative und quantitative Kriterien, anhand derer eine Eignung der Assets bewertet wurde. Dies umfasste unter anderem die Größe der vorhandenen Reichweite, ob und in welchem Umfang bereits Videoinhalte publiziert und aufgerufen wurden, ob es sich um einzelne Seiten oder ein größeres Netzwerk handelte und wie professionell die Präsenzen betrieben wurden.

Basierend auf diesen Kriterien evaluierte wdp mehrere tausend potentielle Kandidaten und traf anschließend eine Vorselektion mit Fokus auf dem Midmarket, die also sehr große und eher kleine Assets ausschloss. Für diese rund 50 Assets wurde eine qualitative Analyse durchgeführt, der unter anderem beleuchtete, ob die Seiten bereits erkennbar monetarisiert wurden.

Projektergebnis und Kundennutzen:

Während des Projekts stellte sich heraus, dass viele potentielle Targets die Kriterien zu Reichweiten und Videoinhalten erfüllten, es aber häufig an der notwendigen Professionalität mangelte.

Der Kunde erhielt bei Projektende von wdp eine Übersicht über knapp zehn interessante potentielle Zukäufe, die in einer Präsentation ausführlich vorgestellt und bewertet wurden. Es handelte sich dabei um die wichtigsten, professionell aufgestellten Unternehmen mit einer Gesamtreichweite von mehr als 10 Mio. Nutzern. Alle relevanten Daten zu diesen Unternehmen und den zuständigen Ansprechpartnern wurden dem Kunden ebenfalls übergeben.

Der Auftraggeber konnte auf dieser Basis dieser Entscheidungsvorlage den internen Entscheidungsprozess anstoßen und ohne großen Aufwand die direkte Ansprache der potentiellen Targets initiieren.

Weitere Projekte